Die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner aus Weingarten mit Vorstand Juan Baltrock, Bürgermeister Eric Bänziger sowie Rektorin Karin Sebold und den Jurymitgliedern der Turmbergschule Weingarten Simone Brandt und Beate Dichiser.

Die Gewinner des 48. Internationalen Jugendwettbewerbs „Erfindungen verändern unser Leben“ stehen fest:

Volksbank Stutensee-Weingarten gratuliert den Siegern aus Weingarten, Stutensee, Karlsdorf-Neuthard, Büchenau und Karlsruhe

Am Montag, 7. Mai 2018 waren die Gewinner aus Weingarten zur Preisverleihung des Jugendwettbewerbs in die Schalterhalle der Geschäftsstelle Weingarten und eine Woche später die Gewinner aus Stutensee, Karlsdorf-Neuthard, Büchenau und Karlsruhe in die Schalterhalle der Geschäftsstelle Blankenloch eingeladen. Alle Preisträger, Eltern, Geschwister und Jurymitglieder bewunderten zuerst die ausgestellten Siegerbilder.

Vorstand Juan Baltrock begrüßte alle Anwesenden recht herzlich und bedankte sich für das große Engagement der Lehrer/innen, ohne die der Wettbewerb nicht so erfolgreich durchführbar gewesen wäre.

Kurz erläuterte Vorstand Baltrock noch einmal das Wettbewerbsthema „Erfindungen verändern unser Leben“ und die Aufgabenstellung des Wettbewerbs. Die Jury hatte es nicht leicht aus 1.301 Bildern aus dem gesamten Geschäftsgebiet der Volksbank Stutensee-Weingarten eine Auswahl der Besten zu treffen. Die Siegerbilder zeigen, wie gut die Schüler/innen dieses Thema bildlich umgesetzt haben. Die Bilder der Künstler/innen sind noch bis zum 4. Juni 2018 in den Schalterhallen in Weingarten und Blankenloch ausgestellt.

Alle Gewinner waren ganz gespannt, als Herr Baltrock die Namen der Hauptgewinner der jeweiligen Altersgruppe aus Weingarten verkündete. Erste Preise gewannen in der Altersgruppe 1.-2. Schuljahr Malia Tetzlaff, Matti Hanak, Johanna Caspary und Anna von Thun. In der Altersgruppe 3.-4. Schuljahr siegten Mali Schira, Anna Dilber und Lilly Bechtel. Bei den Schülern des 5.-6. Schuljahres erreichten John Frank, Vincent Prüwer und Mia Langendörfer die ersten Plätze. In der Kategorie 7.-9. Klasse sicherten sich Lea-Marie Krümmer, Luna Hölzer und Antonia Gassmann die Hauptpreise.

Erste Preise in Stutensee, Karlsruhe, Karlsdorf-Neuthard und Büchenau gewannen in der Altersgruppe 1.-2. Schuljahr Irabel Bagi, Joana Kießling, Helena Nessi, Tom Pietschmann und Lea Sponda. In der Altersgruppe 3.-4. Schuljahr siegten Jule Neudatschin, Smilla Fluhrer, Sara Hanschur Villar, Magnus Rothenburg, Emily Ottke und Ivan Haller. Bei den Schülern des 5.-6. Schuljahres erreichten Emma Pietschmann, Tane Schäfer, Anna Schmidt, Keri Dobelmann, Latifa Outmane und Miquel Ribas Bonet die ersten Plätze. In der Kategorie 7.-9. Klasse sicherten sich Peter Eduard Scheck, Daniel Sireci, Nico Zaucker, Luisa-Marie Voß, Jessica Wood und Keltia Dieste Trillo die Hauptpreise.

Außerdem haben 8 Jugendliche vom Thomas-Mann-Gymnasium Blankenloch einen Kurzfilm zum Thema Erfindungen gedreht und Sarah Reinholz nahm bereits am 7. Mai 2018 stellvertretend für die ganze Gruppe den Preis in Empfang.

Beim Quiz hatten Hanna Dorothea Zander, Alexander Hegemann, Nathalie Stanossek, Marius Kunz, Zoey Fischer und Kim Schägger das Losglück auf Ihrer Seite.

Die besten Bilder jeder Altersgruppe wurden weitergeleitet an den Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband und hier erreichten 2 Teilnehmer einen Landespreis: Luisa-Marie Voß von der Europäischen Schule Karlsruhe und Emma Biljana Pietschmann vom Humboldt-Gymnasium Karlsruhe. Beide bekommen ein Preisgeld von 150,- Euro und werden am Samstag, 21.7.18 zur Preisverleihung der Landessieger in den Europapark Rust eingeladen.

Im nächsten Schuljahr lautet das Motto des 49. Intern. Jugendwettbewerbs „Musik bewegt“ und Vorstand Juan Baltrock motivierte zum Schluss alle anwesenden Kinder, Jugendliche und Lehrkräfte, sich wieder so zahlreich und kreativ am Wettbewerb zu beteiligen.

Die glücklichen Preisträgerinnen und Preisträger aus Stutensee, Karlsdorf-Neuthard und Büchenau.

Gewinnerinnen und Gewinner von der Europäischen Schule aus Karlsruhe.